Datenschutzerklärung

Der transparente Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Im Folgenden möchten wir daher unseren Informationspflichten umfassend nachkommen. Wir informieren Sie darüber, welche personenbezogenen Daten durch den Besuch unserer Website erfasst werden, zu welchem Zweck und auf welcher gesetzlichen Grundlage dies geschieht und wie lange Ihre Daten gespeichert werden. Außerdem informieren wir Sie darüber, welche Rechte Sie als Betroffener haben. Als kirchliche Einrichtung unterliegen wir den Bestimmungen des Kirchengesetzes über den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland (DSG-EKD).
 

A. Verantwortlicher

Der Verantwortliche im Sinne des DSG-EKD ist:

Otto-Fricke-Krankenhaus Paulinenberg GmbH
Martha-von-Opel-Weg 34 a
65307 Bad Schwalbach

Tel.: (06124) 506-0
Fax: (06124) 506-530
Email: info@otto-fricke-krankenhaus.de 
www.otto-fricke-krankenhaus.de 

B. Datenschutzbeauftragte

Örtlich Beauftragter für den Datenschutz ist:

Herr David Große Dütting
Am Mittelhafen 14
48155 Münster

Tel: 0251/92208-238
E-Mail: david.grosse-duetting(at)curacon.de
Website: https://www.curacon.de/ 

C. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

1. Beschreibung der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Website erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • Browsertyp und Browserversion
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Den Internet-Service-Provider des Nutzers
  • Die IP-Adresse des Nutzers
  • Uhrzeit des Zugriffs
  • Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Für den Betrieb des Webservers setzen wir einen externen Dienstleister ein, der in unserem Auftrag die Website bereitstellt und folglich die oben aufgeführten Datenverarbeitungen für uns durchführt. Mit dem Dienstleister haben wir einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung geschlossen.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Eine vorübergehende Speicherung der Daten durch das System ist notwendig, um eine korrekte Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die beschriebene Datenverarbeitung ist ein berechtigtes Interesse nach § 6 Nr. 4 i. V. m. § 6 Nr. 8 DSG-EKD. Unser berechtigtes Interesse liegt in den oben genannten Zwecken der Datenverarbeitung.

4. Speicherdauer

Die angegebenen Daten werden für einen Zeitraum von 100 Tagen in den Logfiles gespeichert und anschließend gelöscht. Bei jedem Aufruf unserer Website erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

D. E-Mail-Kontakt

1. Beschreibung der Datenverarbeitung

Sie haben die Möglichkeit, über die angegebene E-Mail-Adresse mit uns in Kontakt zu treten. Dabei speichern wir die mit Ihrer E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten:

  • Ihre E-Mail-Adresse,
  • Ihren Namen,
  • Das Datum und den Zeitpunkt der Kontaktaufnahme und
  • Die sonstigen in Ihrer E-Mail angegebenen personenbezogenen Daten
  • Ihre Nachricht

Darüber hinaus können Sie uns freiwillig weitere Daten zur Verfügung stellen. Dies dient dazu, Ihre Anfrage an die jeweilig, verantwortlichen Stellen in unserer Einrichtung weiterzuleiten.

  • Telefonnummer
  • Station
  • Aufenthaltsdauer
  • Kategorie der Nachricht
  • Art der gewünschten Kontaktaufnahme

Die Daten werden ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der oben genannten personenbezogenen Daten erfolgt zum Zweck der Anfragenbearbeitung.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die beschriebene Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß § 6 Nr. 2 DSG-EKD. Zielt die Kontaktanfrage auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung § 6 Nr. 5 DSG-EKD.

4. Speicherdauer

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

5. Widerspruchsmöglichkeit

Nehmen Sie per E-Mail Kontakt mit uns auf, so können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der E-Mail-Kommunikation gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht. Eine Fortführung der Konversation ist dann nicht mehr möglich.

Möchten Sie der Verarbeitung widersprechen, wenden Sie sich bitte an:

Otto-Fricke-Krankenhaus Paulinenberg GmbH
Martha-von-Opel-Weg 34 a
65307 Bad Schwalbach

Telefon: (06124) 506-0
E-Mail: info(at)otto-fricke-krankenhaus.de

E. Feedback-Formular

1. Beschreibung der Datenverarbeitung

Auf unserer Website ist ein Formular vorhanden, welches genutzt werden kann, um uns Feedback zu geben. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Für die Absendung des Formulars ist die Angabe folgender Daten notwendig:

Im Formular abgefragte Daten sind:

  • Anrede
  • Nachname 
  • Vorname
  • Nachrichtentext

Zusätzlich können folgende Daten freiwillig angegeben werden:

  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse
  • Station
  • Aufenthaltszeitrum
  • Kategorie des Feedbacks
  • Benachrichtigungswunsch

Im Zeitpunkt des Absendens der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

  • Datum und Uhrzeit der Anfrage

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Ohne Einwilligung ist die Nutzung des Kontaktformulars nicht möglich.

Die Daten werden ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der oben genannten personenbezogenen Daten erfolgt zum Zweck der Anfragenbearbeitung. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Formulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die beschriebene Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß § 6 Nr. 2 DSG-EKD.

4. Speicherdauer

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten, die über das Formular übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Anfrage abschließend bearbeitet wurde. 

5. Widerrufsmöglichkeit

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Einwilligung für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Formulars jederzeit zur widerrufen. Alle personenbezogenen Daten, die im Rahmen der Nutzung gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht. Eine Fortführung der Anfragenbearbeitung ist dann nicht mehr möglich. Wir weisen darauf hin, dass durch den Widerruf der Einwilligung die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt wird.

Möchten Sie Ihre Einwilligung widerrufen, wenden Sie sich bitte an:

Otto-Fricke-Krankenhaus Paulinenberg GmbH
Martha-von-Opel-Weg 34 a
65307 Bad Schwalbach

Telefon: (06124) 506-0
E-Mail: info(at)otto-fricke-krankenhaus.de

F. Cookies

1. Beschreibung der Datenverarbeitung

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die beim Aufruf einer Webseite durch den Browser auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert und beim erneuten Aufruf der Website durch den Nutzer mit dem gleichen Endgerät wieder ausgelesen werden können. Durch die im Cookie enthaltene charakteristische Zeichenfolge wird so die seiten- und gegebenenfalls sitzungsübergreifende Wiedererkennung des Nutzers ermöglicht. Zu unterscheiden sind dabei technisch notwendige Cookies, die für die grundlegende Funktionalität der Website erforderlich sind (z. B. zur Speicherung von Websiteeinstellungen), und Cookies für darüber hinausgehende Zwecke (beispielsweise Zwecke zur Websiteoptimierung).

2. Zweck der Datenverarbeitung

Wir setzen mit Ausnahme der Cookies des Analyse-Dienstes Matomo (vgl. Kapitel G.) technisch erforderliche Cookies ein, die für die Bereitstellung unserer Website erforderlich sind.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die beschriebene Datenverarbeitung ist unser berechtigtes Interesse nach § 6 Nr. 4 i. V. m. § 6 Nr. 8 DSG-EKD. Unser berechtigtes Interesse liegt in den oben genannten Zwecken der Datenverarbeitung.

4. Speicherdauer

Je nach Art der Cookies besteht eine unterschiedlich lange Speicherdauer. So werden einige Cookies bereits nach der jeweiligen Session gelöscht, andere jedoch für die Dauer von 100 Tagen gespeichert. Eine frühere Löschung dieser Cookies ist manuell über den Browser möglich.

G. Webanalyse durch Matomo 

1. Beschreibung der Datenverarbeitung

Wir nutzen auf unserer Website das Open-Source-Software-Tool Matomo (ehemals PIWIK) zur Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Die Software setzt ein Cookie auf dem Rechner der Nutzer (zu Cookies siehe bereits oben). Werden Einzelseiten unserer Website aufgerufen, so werden z.B. folgende Daten gespeichert:

  • Zwei Bytes der IP-Adresse des aufrufenden Systems des Nutzers
  • Die aufgerufene Webseite
  • Die Website, von der der Nutzer auf die aufgerufene Webseite gelangt ist (Referrer)
  • Die Unterseiten, die von der aufgerufenen Webseite aus aufgerufen werden
  • Die Verweildauer auf der Webseite
  • Die Häufigkeit des Aufrufs der Webseite

Die Software läuft dabei ausschließlich auf den Servern unserer Webseite. Eine Speicherung der personenbezogenen Daten der Nutzer findet nur dort statt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Die Software ist so eingestellt, dass die IP-Adressen nicht vollständig gespeichert werden, sondern 2 Bytes der IP-Adresse maskiert werden (Bsp.:  192.168.xxx.xxx). Auf diese Weise ist eine Zuordnung der gekürzten IP-Adresse zum aufrufenden Rechner nicht mehr möglich.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ermöglicht uns eine Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Wir sind in durch die Auswertung der gewonnen Daten in der Lage, Informationen über die Nutzung der einzelnen Komponenten unserer Webseite zusammenzustellen. Dies hilft uns dabei unsere Webseite und deren Nutzerfreundlichkeit stetig zu verbessern.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die beschriebene Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß § 6 Nr. 2 DSG-EKD.

4. Speicherdauer

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden. In unserem Fall ist dies nach 6 Jahren der Fall.

5. Widerrufsmöglichkeit

Wir bieten unseren Nutzern auf unserer Website die Möglichkeit eines Opt-Out aus dem Analyseverfahren. Hierzu müssen Sie dem entsprechenden Link folgen. Auf diese Weise wird ein weiterer Cookie auf ihrem System gesetzt, der unserem System signalisiert die Daten des Nutzers nicht zu speichern. Löscht der Nutzer den entsprechenden Cookie zwischenzeitlich vom eigenen System, so muss er den Opt-Out-Cookie erneut setzen.

Nähere Informationen zu den Privatsphäreeinstellungen der Matomo Software finden Sie unter folgendem Link: matomo.org/docs/privacy/.

H. Betroffenenrechte

Im Folgenden informieren wir Sie über die Ihnen zustehenden Rechte.

1. Auskunftsrecht

Wenn Sie als betroffene Person einen entsprechenden Antrag stellen, werden wir Ihnen grundsätzlich unentgeltlich Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten, die Sie betreffen, geben.
Wir können Ihnen jedoch keine Auskunft erteilen, wenn die Daten oder die Tatsache der Speicherung auf Grund einer speziellen Rechtsvorschrift oder wegen überwiegender berechtigter Interessen Dritter geheim gehalten werden müssen, oder wenn durch die Auskunft die Wahrnehmung des Auftrags der Kirche gefährdet wird.

2. Recht auf Berichtigung

Unrichtige personenbezogene Daten, die wir von Ihnen verarbeiten, sind grundsätzlich nach einem entsprechenden Antrag Ihrerseits unverzüglich zu berichtigen.

3. Recht auf Löschung

Ihre personenbezogenen Daten sind von uns zu löschen, wenn ihre Speicherung unzulässig ist oder wir keine Kenntnis mehr von ihnen haben müssen, weil sie zur Aufgabenerfüllung nicht mehr notwendig sind. Außerdem löschen wir Ihre Daten, wenn Sie eine gegebene Einwilligung widerrufen und wir die Daten auf keiner anderen Rechtsgrundlage verarbeiten dürfen. Eine Löschung erfolgt grundsätzlich auch dann, wenn sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ist die Löschung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen notwendig, erfolgt sie ebenfalls. Ausnahmen können vorliegen.

Ist eine Löschung aufgrund bestimmter Voraussetzungen nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohen Aufwand möglich, kommt das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung zur Anwendung.

4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter bestimmten Voraussetzungen ist es möglich, dass Sie von Ihrem Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Gebrauch machen können.

5. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Dazu haben Sie das Recht, diese Daten einer anderen verantwortlichen Stelle zu übermitteln, sofern die Verarbeitung dieser Daten auf einer Einwilligung oder auf einem Vertrag beruht und sie mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. Soweit dies technisch machbar ist, können Sie von uns verlangen, dass wir die personenbezogenen Daten einem anderen Dritten übermitteln.
Ausnahmen, in denen Sie nicht von diesem Recht Gebrauch machen können, sind möglich.

6. Widerspruchsrecht

Liegen Gründe vor, die sich aus einer besonderen Situation ergeben, können Sie jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einlegen. Dies gilt für die Daten, die aufgrund einer gesetzlichen Vorschrift, aufgrund einer Erfüllung oder Wahrnehmung unserer Aufgaben, aufgrund der Wahrung der berechtigten Interessen eines Dritten oder aufgrund von Profiling verarbeitet werden.

Wir werden dann die Verarbeitung unterlassen. Dies gilt jedoch nicht, wenn an der Verarbeitung ein zwingendes kirchliches Interesse besteht, das Interesse einer dritten Person überwiegt oder eine Rechtsvorschrift uns zur Verarbeitung verpflichtet.

7. Recht auf Beschwerde

Sie haben das Recht, sich mit einer Beschwerde an die Aufsichtsbehörde zu wenden, wenn Sie der Ansicht sind, dass Sie bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in Ihren Rechten verletzt worden sind.

Sie erreichen die Datenschutzbehörde unter folgender Anschrift:

Der Beauftragte für den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland

Außenstelle Dortmund für die Datenschutzregion Mitte-West
Friedhof 4, 44135 Dortmund

Telefon: +49 (0)231 533827-0
Fax: +49 (0)231 533827-20
mitte-west@datenschutz.ekd.de 

I. Informationen zum Datenverarbeitungsvorgang im Rahmen der Besucherregistrierung

1. Zweck der Datenverarbeitung

Im Rahmen der Pandemiebekämpfung sind wir gesetzlich dazu verpflichtet die Besucher unserer Patienten zur Kontaktnachverfolgung zu erfassen. Des Weiteren sind wir dazu verpflichtet den 2G+ Nachweis (geimpft, genesen + getestet) von den Besuchern unserer Patienten abzufragen.

2. Umfang der Datenverarbeitung

Folgende Daten verarbeiten wir von den Besuchern im Rahmen der Besucherregistrierung:

  • Vor- und Nachname
  • Adresse
  • Telefonnummer
  • Aufenthalt in Risikogebiet innerhalb der letzten 14 Tage
  • Grippeähnliche Symptome
  • Kontakt zu SARS-CoV-2-Virus erkrankte Person oder häusliche Quarantäne
  • 2G+ Nachweis

Folgende Daten verarbeiten wir von dem Besuch empfangenden Patienten im Rahmen der Besucherregistrierung:

  • Vor- und Nachname des Patienten
  • Station des Patienten

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die beschriebene Datenverarbeitung ist eine rechtliche Verpflichtung nach § 6 Nr. 1 DSG-EKD i. V. m. § 1 Abs. 3c Corona-Einrichtungsschutzverordnung. Des Weiteren findet die Verarbeitung Ihrer Daten im Sinne des § 6 Nr. 8 i. V. m. § 13 Abs. 2 Nr. 8 DSG-EKD aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit statt. Unser berechtigtes Interesse liegt in den oben genannten Zwecken der Datenverarbeitung.

4. Speicherdauer

Die angegebenen Daten werden für einen Zeitraum von 30 Tagen gespeichert und anschließend vernichtet.

5. Weitergabe der Daten

Die Weitergabe der Daten erfolgt ausschließlich zur Kontaktnachverfolgung durch die Gesundheitsbehörde. Die Weitergabe der Daten beruht ausschließlich auf einer rechtlichen Verpflichtung oder einer separaten Einwilligung.
 

J. Änderung der Datenschutzerklärung

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Zuletzt geändert am: 13. Dezember 2021