Tagesklinik/ Gedächtnisklinik Behandlungsspektrum

Teilstationäre und ambulante Angebote für Patienten und Angehörige

Seit mehreren Jahren hat das Otto-Fricke-Krankenhaus gerade im Bereich Geriatrie eine deutliche Reduktion der vollstationären Verweildauer von durchschnittlich 53 Tagen im Jahr 1998 auf aktuell etwa 23 Tage festgestellt. Diese erhebliche Reduktion der Verweildauer führt dazu, dass über die vollstationäre Behandlung geriatrischer Patienten hinaus ergänzende teilstationäre oder ambulante Strukturen in Wiesbaden und der Region notwendig sind, wie sie in der Geriatrischen Tagesklinik und der Gedächtnisklinik realisiert werden.

Zielsetzung der Tagesklinik ist es, erkrankte oder behinderte ältere Menschen zum Beispiel nach einem stationären Krankenhausaufenthalt im Rahmen einer ganzheitlichen Behandlung wieder in die Lage zu versetzen, in ihr häusliches Umfeld zurückzukehren und ihr Leben so selbständig wie möglich weiter zu führen. Dazu bietet die Tagesklinik ein umfangreiches Behandlungsspektrum. Durch die teilstationäre Konzeption bleibt der Alltagsbezug für die Patienten erhalten. Darüber hinaus können auch die Angehörigen in idealer Form in die Therapie mit einbezogen werden.

Die Gedächtnisklinik richtet sich mit ihrem ambulanten Angebot an Patienten, die befürchten an einer Demenz zu erkranken. Zielsetzung ist es, eine beginnende Demenz möglichst frühzeitig zu erkennen und Patienten und Angehörigen über mögliche Therapie- und Betreuungsmöglichkeiten zu informieren. Patienten profitieren zusätzlich von einer engen Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Fachärzten: Im Anschluss an eine Untersuchung in der Gedächtnisklinik erhält der Hausarzt konkrete Therapievorschläge.

Multimodale stationäre Schmerztherapie

Chronifizierung von Wirbelsäulenschmerzen vermeiden
Expertentipp im medjournal November 2017
von Dr. med. Thorsten Kriese

Fahrtauglichkeit im Alter

Gesund und sicher im Straßenverkehr
Expertentipp im medjournal, August 2017,
von Chefarzt Dr. med. Jascha Wiechelt

4. Symposium Otto-Fricke-Krankenhaus

UPDATE GERIATRIE, Mittwoch, 26.4.2017
Wissenschaftliches Programm, 3 Fortbildungspunkte
Ort: St. Josefs-Hospital Wiesbaden, hier Programm

Mit dem Laptop auf Visite

Gefragtes Zentrum für Geriatrie und Orthopädie
Bericht zum Otto-Fricke-Krankenhaus im Aarboten

Mangelernährung im Alter

Ein unterschätztes Problem
Expertentipp im medjournal von Dr. med. Jascha Wiechelt

Stürze im Alter vermeiden

Sturzrisiko ab 65 Jahren erhöht, Vorbeugung wichtig
Dr. Marcel Blonder im Aarboten

Zu viele Tabletten im Alter?

Wie kann man der Polypharmazie Herr werden? Vortrag von Dr. Jascha Wiechelt
bei den Hessischen Gesundheitstagen, Hier Pressebericht

Muskelschwund als Alterskrankheit

Wenn Muskelmasse und Muskelkraft schwinden
Expertentipp von Chefarzt Dr. med. Jascha Wiechelt, Geriatrie: Artikel

Besuchsdienst im Otto-Fricke-Krankenhaus

Ehrenamtliche des Diakonischen Werks Rheingau-Taunus engagieren sich
Weitere Helfer gesucht! Mehr Informationen im Aarboten: Artikel

Service