Hygiene

Wir sind Mitglied des MRE-Netzwerks Rhein-Main

Das Kürzel MRE steht für multiresistente Erreger. Das sind Bakterien, gegen die die meisten Antibiotika unwirksam sind. Im MRE-Netzwerk Rhein-Main arbeiten unterschiedliche Institutionen zusammen, um flächendeckend an der Aufklärung und Bekämpfung gegen multiresistente Erreger zu wirken. Um Träger von multiresistenten Erregern zu erkennen, führen wir ein Risiko-Aufnahmescreening nach den Vorgaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) durch. Somit können wir bisher unerkannt positive Patienten rasch erkennen, alle notwendigen Maßnahmen zur Sanierung einleiten und somit Übertragungen gezielt vermeiden. Selbstverständlich werden die Patienten und Angehörigen von unseren Ärzten und Pflegekräften über alle notwendigen Maßnahmen informiert und während der Sanierung betreut. Sollten Sie dennoch Fragen haben, können Sie sich gerne an uns wenden. Das Auftreten von Erregern mit besonderen Resistenzen erfassen wir entsprechend der Vorgaben des Infektionsschutzgesetzes und werten diese Daten jährlich durch unseren Krankenhaushygieniker aus, die Ergebnisse werden in der Hygienekommission des Otto-Fricke-Krankenhauses ausgiebig diskutiert. Auf Basis dieser Erkenntnisse passen wir auch unsere Antibiotikatherapie an die veränderliche Situation an.

Das Otto-Fricke-Krankenhaus hat an der Zertifizierung durch das MRE-Netzwerk teilgenommen, alle Vorgaben des MRE-Netzwerkes umgesetzt und 2015 als erstes Krankenhaus in der Region Rheingau-Taunuskreis das MRE-Siegel verliehen bekommen. Im Juni 2017 wird dem Otto-Fricke-Krankenhaus das MRE-Folgesiegel verliehen.

29.5.2017: Vollsperrung Goetheweg

Die Stadt Bad Schwalbach gibt bekannt, dass ab dem 31.5.2017 der Goetheweg aufgrund von Leitungs- und Straßenbauarbeiten gesperrt wird. Die Umleitung erfolgt über den Martha-von-Opel-Weg. Eine Umleitung wird ausgeschildert. Laut Stadtverwaltung wird die Sperrung bis Ende Juli andauern.

4. Symposium Otto-Fricke-Krankenhaus

UPDATE GERIATRIE, Mittwoch, 26.4.2017
Wissenschaftliches Programm, 3 Fortbildungspunkte
Ort: St. Josefs-Hospital Wiesbaden, hier Programm

15.12.2016: Fassade rundum erneuert

Die Rundumerneuerung des Fassadenanstrichs der Gebäude A und B ist nun abgeschlossen. Das Otto-Fricke-Krankenhaus kann in neuem Glanz erstahlen.

10.11.2016: Fassade wird verschönert, Teil II

Eine Rundumerneuerung des Fassadenanstrichs  der Gebäude A und B erfolgt momentan. Die Fassade des Gebäudes A erstrahlt schon in neuem Glanz. Bis Ende November werden auch die Arbeiten am Gebäude B abgeschlossen sein.

27.9.2016: Zünftiges Oktoberfest im GHH gefeiert

50 Bewohner, Gäste und Mitarbeiter in Tracht feierten zünftig mit bayerischen Schmankerln, Musik und Geschichten. Eine 99-jährige Bewohnerin meinte: "Bin noch nie auf dem Oktoberfest gewesen, schön, dass ich das auch mal erlebe!"

3. Symposium Otto-Fricke-Krankenhaus

Update Geriatrie + Orthopädie "Gangstörungen", Mittwoch 13.4.2016
Ort: St. Josefs-Hospital Wiesbaden, hier: Programm

ZERCUR Geriatrie 2016

Vom Bundesverband Geriatrie e.V. zertifizierte Fortbildung für alle Mitglieder des therapeutischen Teams, Basislehrgang 2016.

Weiterbildungsmaßnahme: Pflegeexperte für Geriatrie 2016

Geriatriespezifische Zusatzqualifikation für Pflegefachkräfte
Hier weitergehende Informationen

Mit dem Laptop auf Visite

Gefragtes Zentrum für Geriatrie und Orthopädie
Bericht zum Otto-Fricke-Krankenhaus im Aarboten

medjournal Expertentipp November

Mangelernährung im Alter - das unterschätzte Problem
Expertentipp von Dr. med. Jascha Wiechelt

1. Mediziner Abend in Idstein

Ärztliche Fortbildung am Mittwoch, 8.7.2015
Geriatrie und Gefäßchirurgie
Hier Programm

Stürze im Alter vermeiden

Sturzrisiko ab 65 Jahren erhöht, Vorbeugung wichtig
Dr. Marcel Blonder im Aarboten

2. Symposium Otto-Fricke-Krankenhaus

Update Geriatrie und Orthopädie am Samstag, 18.4.2015
Wissenschaftliches Programm  für Mediziner und Fachkräfte im Kurhaus Bad Schwalbach. Hier Programm

Zu viele Tabletten im Alter?

Vortrag von Dr. Jascha Wiechelt bei den Hessischen Gesundheitstagen 2014
Hier Pressebericht

Hessische Gesundheitstage 2014

Unsere Experten bei den Hessischen Gesundheitstagen 2014 
Margret Eckold: "Ich zerspreche mich jetzt oft..." Sprache und Sprachstörungen nach Hirnschädigung
Thomas Helmenstein: "Schlüssel verlegt - Alzheimer?" Geistige Leistungen im Alter von normalem Vergessen bis zur Demenz
Dr. med. Jascha Wiechelt: "Zu viele Tabletten im Alter?" Was gilt es zu beachten?
Komplett-Programm Hessische Gesundheitstage 2014

medjournal Expertentipp Mai 2014

Muskelschwund als Alterskrankheit
Hier der aktuelle Expertentipp von Chefarzt Dr. Jascha Wiechelt, Geriatrie: Artikel

66 Jahre OFK und 35 Jahre Geriatrie

Jubiläumsveranstaltungen am 4. und 5. April 2014 mit sehr positiver Resonanz! Stimmungsvoller Gottesdienst in der Reformationskirche, Begegnungen beim Festempfang und wissenschaftlicher Austausch für Mediziner und Fachkräfte beim Symposium im Kurhaus. Hier Artikel aus dem Aarboten

OFK engagiert sich im Demenzforum

Gründungsmitglied der Agape-Stiftung, OFK-Experten unterstützen Demenzforum Bad Schwalbach, (Aarbote, 19.03.2014), Artikel

Besuchsdienst im Otto-Fricke-Krankenhaus

Ehrenamtliche des Diakonischen Werks Rheingau-Taunus engagieren sich
Weitere Helfer gesucht! Mehr Informationen im Aarboten (06.03.2014): Artikel

medjournal Expertentipp Februar 2014

Polypharmazie im Alter - Mut zur Lücke
Lesen Sie hier den aktuellen Expertentipp von Chefarzt Dr. Jascha Wiechelt, Geriatrie: Artikel

Zünftiges Oktoberfest im Gräfin-von-Heininger-Haus

Stimmung wie auf der "Wies'n" mit einem schwungvollen Programm für Bewohner und Angehörige. Hier Artikel

Service